Unterschiede sowie Vor- und Nachteile der Krankenkassenanerkennung:

Masseur mit Krankenkassenanerkennung:

Vorteile:

Darf gesunde und kranke Menschen massieren


Nachteile:

Hohe Investitionen Anfangskosten ca. CHF 10`000.00 für
*   Lange Ausbildung!
     Anatomiekurs von 150 Stunden Dauer
     Kurs in klassische Massage von 150 Stunden Dauer
     Entspricht eine Dauer von ca. 49 ganze Tage
*   Weiter  muss man ca. 250 Erfahrungstunden vorweisen zum Bsp. in
     Form von Praktikum.
Laufende Kosten
*   jährliche Registrierung der klassischen Massage beim Verband
*   jährliche obligatorische Weiterbildungsstunden (ca. 20 Stunden)
     (Ein Massagekurs dauert zwischen ca. 5 und 7 Stunden – Kosten ca.
     CHF 300.00)
Kunden:
Keine Erfolgsgarantie, da man nach der Ausbildung immer noch keine Kunden
hat!

Abrechnung:
Abrechnungen bei der Krankenkassen ist nur die klassische Massage möglich!
Übernahme der Kosten von der Krankenkasse sehr unterschiedlich.


Masseur ohne Krankenkassenanerkennung:

Vorteile:

Niedrige Investitionen für Ausbildung

Weiter
*Kurze Ausbildungsdauer und somit sofortiger Einstieg in die Selbständigkeit
*Sehr niedrige Ausbildungskosten
*Attraktives und sehr beliebtes Massageangebot
*Freie Preisgestaltung der Massagen
(höhere Umsätze durch teurere Massagen wie Lomi Lomi, Hot-Stone, Kräuterstemel
usw.)
*Keine laufenden Kosten
*Sichere Stammkunden





Bitte beachten Sie, dass unsere Ausbildungen beim EMR und ASCA als Weiterbildung anerkannt sind, jedoch nicht für die Grundregistrierung der Krankenkassenanerkennung. 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos